La Ferme-les-Hirondelles

~ Bray-Dunes ~

Bray-Dunes liegt im äußersten Norden von Frankreich. Es erste französische Stadt hinter der Grenze , eingerahmt von Nordsee, Belgien und dem Veurne Kanal. Seit seinem Bau im Jahre 1638, ermöglicht der Kanal Drainage und die Errichtung von Landwirtschaftlichen Betrieben.  Trotzdem waren damals die meisten Einwohner Fischer, die Fischerei an der Küste Nordfrankreichs, aber auch in Island betrieben. Alphonse Bray, ein Reeder aus Dünkirchen (Dunkerque), schuf die Stadt nach dem Kauf einer großen Landfläche voller Dünen, wo er im Jahre 1883 ein Rathaus, eine Schule und eine Kirche errichtete. Bray-Dunes war geboren.

Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts war das Baden im Meer in Mode-und Bray-Dunes, von der Eisenbahn seit 1868 bediente, entwickelte sich zum Badeort. Industrielle und Geschäftsleute aus der Gegend von Lille bauten ihre eigenen Villen. Ein Damm wurde errichtet, während sich das Baderesort rasch entwickelte .Die beiden Kriege trafen Bray-Dunes hart, trotzdem entwickelte sich die Stadt danach dynamisch und wird heute von Tausenden von Touristen geschätzt.

 


"Dune Marchand" und "Dune du Perroquet" sind sehr gut erhaltene natürliche Lebensräume. Die sandigen Strände und die erfrischende Nordsee gelten als die Hauptanziehungspunkte des Badeortes.